Groß werden mit Musik

Lalaleo ist ein Programm der musikalisch-rhythmischen Früherziehung mit und für Kinder. Das gemeinsame Musizieren, Singen und Tanzen fördert eine spielerische erste Begegnung mit Musik und bildet die Grundlage für ein nachhaltiges Lernen ohne Leistungsdruck. Das von Leonard Hahn gegründete Programm Lalaleo wird mittlerweile deutschlandweit von einer Vielzahl von Musikpädagogen unterstützt.

Die Lalaleo-Methode ist mit ihrem ganzheitlichen Konzept darauf ausgelegt, den gesamten Körper in das musikalische Erlebnis einzubeziehen. Dabei sind das gemeinsame Tanzen und Singen sowie der Einsatz von Instrumenten – Trommel, Becken, Triangel, Xylophon, Kastagnetten, etc. – elementare Bestandteile des Programms. Die Kinder können sich ausprobieren und werden so auf ganz natürliche Weise an Musik herangeführt. Die Inhalte des gemeinsamen Musizierens werden mit den Kindern zusammen entwickelt und sind auf deren Wünsche und Bedürfnisse zugeschnitten.

Die Texte der Lieder bieten Spaß und Spannung für jeden Geschmack: sie greifen wichtige Themen wie Umwelt und Ernährung auf, beschäftigen sich mit Alltäglichem wie dem Berufsleben, Tages- und Wochenabläufen oder unterhalten mit fesselnden Abenteuergeschichten. So werden etwa die von Leonard Hahn erdachten Erlebnisse von „Mimi die Möwe“ auf ihrer Reise um die Welt erzählt. Den Kindern werden ferne Orte und Kulturen nahegebracht, wodurch ihnen ein offenes und tolerantes Weltbild vermittelt wird.

Am Ende jedes Programms von Lalaleo steht eine Aufführung, bei der die gemeinsam erlernten Lieder präsentiert werden. Sie bietet für Kinder, Eltern und Erzieher einen besonderen Abschluss und ist für alle stets ein einmaliges Erlebnis.

Lalaleo steht für ein vielseitiges, gemeinschaftliches Musikerlebnis, welches den Kindern eine frühe Begegnung mit Musik ermöglicht und die Freude am Musizieren fördert.